Zahnspangen-Pflege

Nicht nur die Zähne müssen während einer kieferorthopädischen Behandlung besonders sorgfältig gepflegt werden, sondern auch die Zahnspangen. Wie das geht, erfahren Sie hier!

Zahnpflege während einer KFO-Behandlung

Während einer kieferorthopädischen Behandlung müssen die Zähne besonders sorgfältig gereinigt werden, was besonders bei festen Zahnspangen schwieriger als sonst ist. Für die Reinigung können sowohl Hand- als auch elektrische Zahnbürsten und eine normale Zahnpasta verwendet werden.

Allerdings sollte für die lose Zahnspangen eine andere Zahnbürste als für die Zähne benutzt werden. Man braucht also immer zwei Zahnbürsten, wenn man eine lose Zahnspange hat!

Für feste Zahnspangen gibt es spezielle "Ortho"-Bürstenaufsätze für elektrische Zahnbürsten. Auch Ultraschall-Zahnbürsten können verwendet werden. Informieren Sie sich dazu im Fachhandel und lassen Sie sich von uns in der Praxis beraten!
Ortho-Bürstchen (links) und Zahnbürste für die Reinigung der Zähne und festsitzenden Zahnspangen.

Zahnpflege

Besonders wichtig während einer KFO-Behandlung

Die richtige Reinigung Loser Zahnspangen

Auch auf Zahnspangen bilden sich Beläge - wie auf den eigenen Zähnen. Deshalb müssen sie nach jedem Essen gereinigt werden. Am besten in dieser Reihenfolge: Erst die Zähne, dann die Spange.

Die richtige Reinigung der losen Zahnspange:

Man fasst die Zahnspange an der Kunststoff-Platte (nicht an den Drähten, weil sie sich verbiegen könnten) und bürstet sie unter fließendem lauwarmem Wasser ab, bis keine Beläge und Speisereste mehr sichtbar sind. Dafür verwendet man eine andere Zahnbürste als für die Zähne und eine Zahnpasta.

Damit die Zahnspange keinen Schaden erleidet, falls sie ins Waschbecken fällt, empfiehlt es sich, das Waschbecken zuvor mit Wasser zu füllen.
Lose Zahnspangen werden mit einer separaten Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt.

Lose Zahnspange

Tipps zur richtigen Reinigung

Nur manchmal: Reinigungs-Tabletten

Im Laufe der Zeit können sich besonders hartnäckige Beläge auf der Zahnspange festsetzen, die mit der Zahnbürste nicht mehr zu entfernen sind. In solchen Fällen kann man die Spange mit speziellen Reinigungs-Tabletten aus dem Drogeriemarkt reinigen.

Nach dem Reinigungsbad muss die Zahnspange sorgfältig abgespült und getrocknet werden. Wichtiger Hinweis: Täglicher Gebrauch von Reinigungs-Tabletten kann zu Korrosion (Rost) an den Metallteilen der Spange führen. Deshalb bitte keine regelmäßige Anwendung!

Zahnspange nicht mit heißem Wasser auskochen!

Heißes Wasser würde zwar Bakterien auf der Zahnspange abtöten. Es würde aber auch dazu führen, dass sich der Kunststoff verformt und die Spange danach nicht mehr passt.

Aufbewahrung und Transport der Zahnspange

Die Zahnspange bitte nur in den dafür vorgesehenen Spangendosen aufbewahren, in denen sie trocknen kann. Luftdichte Dosen lassen die Feuchtigkeit nicht entweichen. Es können sich gesundheitsschädliche Fäulnis- und Schimmelpilze auf der Spange bilden.

Die richtige Reinigung Fester Zahnspangen

Wer fest sitzende kieferorthopädische Apparaturen trägt, muss besonders gründlich putzen: Dafür sollten mindestens zehn Minuten eingeplant werden. Unter den Drähten und an den Brackets und Bändern setzen sich besonders häufig Beläge und Speisereste fest. Sie können zu Zahnfleisch-Entzündungen und zu Karies (Zahnlöchern) führen.

Die Reinigung der Zahnoberflächen wird zunächst mit der mittelharten Hand-Zahnbürste oder mit einer elektrischen bzw. Ultraschall-Zahnbürste durchgeführt. Für diese gibt es spezielle Aufsätze für festsitzende Zahnspangen.

Anschließend werden die Bereiche zwischen Drahtbogen und Zähnen und um die Brackets herum mit speziellen "Ortho-Bürstchen" gereinigt (Foto). Wie das alles geht, zeigen wir Ihnen und Ihrem Kind in der Praxis.
Reinigung der schwer zugänglichen Bereiche bei festen Zahnspangen mit einem sog.

Feste Zahnspange

Zusätzliche Reinigung mit einem "Ortho-Bürstchen"

Zahnspangen-Pflege

Wir zeigen Ihnen, wie es geht!